Mittwoch, August 23, 2017

SCHLAGWORTE: Solidarität

Leipzig: 300 Menschen gegen Repressionen zum G20-Protest

Nachdem die Polizei das gerichtlich genehmigte „Antikapitalistische Protestcamp“ gegen den G20-Gipfel in Hamburg räumte und es zu Hausdurchsuchungen in Rostock kam, fand am Abend des 3. Juli in Leipzig eine Solidaritätsdemonstration statt. Hieran beteiligten...

Am Rande der Festung Europa – 8 Tage durch den Balkan

Der Verein "Verantwortung für Flüchtlinge e.V." unterstützt, in Zusammenarbeit mit andern Hilfsorganisationen, Menschen die aus Deutschland abgeschoben wurden und versucht diese vor Ort zu unterstützen. Beispielsweise wurden in den letzten Jahren viele Sachspenden gesammelt, Betroffene werden bei Behördengängen begleitet und der Verein bietet Rechtsberatungen an.

„I Furiosi“ beklagt Polizei-Eskalation nach einer Party im „Linken Zentrum“

Unter dem Motto „love and solidarity“ plante die linksradikale Gruppe „I Furiosi“ für Freitag, 9. Dezember 2016 eine Party zu Gunsten des Rechtshilfekonto Düsseldorf. Um 23 Uhr begannen die Feierlichkeiten. Im Verlaufe der Nacht rückte die Polizei drei mal wegen „Ruhestörung“ an, am Ende sogar mit rund 50 Polizist_innen und Hunden. Laut „I Furiosi“ war die Party bereits beendet als die Düsseldorfer Polizei mitten im „Linken Zentrum“ begann zu eskalieren.

„Container, Lager, Abschiebehaft – Das ist deutsche Gastfreundschaft!“

Bewegungsfreiheit statt Abschiebelager forderten rund 1000 Menschen in Bielefeld. Die Demonstration ging vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt bis zur Zentralen Ausländerbehörde. Aufgerufen hatte ein NRW weites Bündnis.

Social

1,198FansGefällt mir
1,211NachfolgerFolgen