SCHLAGWORTE: Protest

„Die Rechte“ blamiert sich in Leipzig

Am 18. März wollte die neonazistische Partei "Die Rechte" durch den alternativen Stadtteil Connewitz demonstrieren. Dabei scheiterten die Neonazis auf ganzer Linie. Weder konnte der Aufmarsch auf der zunächst angemeldeten Route stattfinden, noch erreichte die Anzahl der Teilnehmenden das gewünschte Ziel der Organisatoren. Gegen den Aufmarsch formierte sich ein großer Gegenprotest, dem es aber nicht gelang den Aufmarsch zu verhindern.

Eine Demo für alle Rechten

Rund 1.500 Menschen versammelten sich am Sonntag, 30. Oktober 2016 in Wiesbaden bei der „Demo für Alle“. Anlass war der neue Lehrplan in Hessen, beschlossen durch das Kultusministerium der schwarz-grünen Landesregierung. Für diesen Lehrplan und gegen die „Demo für Alle“ fanden sich über 100 Organisationen zusammen. Sie brachten es fast auf 3.000 Teilnehmer_innen und blockierten einen großen Teil der Route der „Demo für Alle“.

Nichts für uns – Alles für die Katz

Die gefühlt tausendste Kundgebung der Dortmunder NS-Nostalgiker „Die Rechte“ fand Samstag ausnahmsweise nicht in Dortmund, sondern in der Nachbarstadt Lünen statt. In der Lüner Innenstadt versammelten sich „An der Persiluhr“ rund 35 Nazis aus...

Pro NRW im HoGeSa-Outfit

Die Attentate des IS in Paris veranlassten Pro NRW dazu am 22. November 2015 eine Demonstration auf der HoGeSa-Route von 2014 durchzuführen. Das Ziel war schon nach der Anmeldung von Dominik Roeseler offensichtlich: Die...

Social

1,170FansGefällt mir
1,083NachfolgerFolgen