Mittwoch, August 23, 2017

SCHLAGWORTE: Dortmund

„Tag der deutschen Zukunft“ in Karlsruhe

Zum "Tag der deutschen Zukunft" am 03.06.2017 in Karlsruhe erschienen statt der erwarteten 900 Neonazis gerade ein Mal 300 Demonstrationsteilnehmer_innen am Bahnhof Durlach. Diese kamen zu großen Teilen aus NRW (u.a. Aachen, Dortmund, Düsseldorf,...

Schicht im Schacht für „Gemeinsam Stark“ in Dortmund

Der Verein „Gemeinsam Stark Deutschland“, eine Abspaltung der „HoGeSa“, mobilisierte mehrere Monate für eine Demonstration nach Dortmund. Unter dem Motto „Schicht im Schacht – Gemeinsam gegen den Terror“ wollten Neonazis und rechte Hooligans am Samstag, 8. Oktober 2016, durch die Dortmunder Innenstadt demonstrieren. Es blieb am Ende bei einer Standkundgebung. Nur 500 Teilnehmer_innen schlossen sich der Versammlung an, die seit Tagen mit diversen Problemen zu kämpfen hatte.

2.000 Menschen gegen rechte Gewalt in Dortmund

Lange hatte die Kampagne „Es reicht! Rechte Gewalt stoppen!“ in Dortmund für die Demonstration am Samstag, 24. September 2016 geworben. Angekündigt waren zunächst 1.000 Teilnehmer_innen, am Ende des Tages waren doppelt so viele gekommen. Nach der ersten kurzfristigen Demonstration im August, nach dem Messerangriff auf einen Dortmunder Antifaschisten, an der bereits 700 Menschen teilnahmen, konnte die Kampagne heute noch deutlich mehr Öffentlichkeit gewinnen.

Wenn Neonazis zu stechen und die Medien schweigen

Am Montag, 15. August 2016 berichtete das antifaschistische Bündnis „BlockaDo – Gemeinsam gegen Nazis“ gegen 18 Uhr wie folgt über einen mutmaßlich versuchten Mord an einem 24-jährigen Antifaschisten durch Dortmunder Neonazis, die nach ersten Informationen offenbar der neonazistischen Partei „Die Rechte“ angehören sollen.

Social

1,198FansGefällt mir
1,211NachfolgerFolgen