Pegida Nederland hat im niederländischen Enschede eine Demonstration für den 18.06.2017 um 14 Uhr angemeldet, die inzwischen auch auf Facebook (mit entsprechenden HoGeSa-Grafiken versehen) beworben wird. Als Mitveranstalter ist die Facebook-Seite „deutsche Patrioten“ angegeben, deren „Chefredakteur“ Dominik Roeseler ist.

Als Redner_innen sind bisher Jayda Fransen (stellvertretende Vorsitzende) und Paul Golding (Vorsitzender) von der rechtsradikalen Partei „Britain First“ angekündigt. Außerdem ist Edwin Wagensveld (Pegida Nederland; auf Demonstrationen in Deutschland als „Ed aus Utrecht“ bekannt) als Redner angekündigt.

Verschiedene Versionen der Flyer für die Demonstration

Zusätzlich soll die Neonazi-Hooligan Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ spielen, die wohl den interessantesten Anreiz für deutsche Rechtsradikale und Hooligans geben wird, die Fahrt auf sich zu nehmen.

Der die Stadt beratende Polizeibeamte relativiert bereits im Vorhinein das Gefahrenpotential der Demonstration und erklärte einer Zeitung, dass es konstruktive Gespräche mit den Initiatoren gab. So wollen sie halt nur „ein Stück durch die Stadt laufen und etwas mit Musik machen.“ Die Stadt weiß von der geplanten Demonstration und dem Auftritt der Band, plane aber bisher kein Verbot.

Bei den bisherigen Demonstrationen unter Beteiligung von HoGeSa-Aktivist_innen kam es in der Vergangenheit immer zu Ausschreitungen, mehrmals wurden die Demonstrationen durch die Polizei aufgelöst. Die Band „Kategorie C“, die zur HoGeSa-Bewegung zählt, muss ihre Konzerte konspirativ durchführen, da es in der Regel zu Verbotsverfügungen kommt. Sie weichen dann entweder ins benachbarte Ausland aus oder zuletzt auch in Clubhäusern von Rockerbanden.

Das antifaschistische Aktionsbündnis „Laat zie net lopen“ ruft zu Gegenprotesten auf. (Facebook)

Bilder: Pegida NRW, Nederland und Vlandeeren (Flandern, Belgien) bei einer gemeinsamen Kundgebung am 13.12.2015 in Aachen – div. Facebook-Screenshots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT