Donnerstag, Juni 29, 2017

LegIdA

Leipzig

Neonazis kündigen rechte Konzerte in Leipzig und Umland an

Vor allem auf Grund zahlreicher rechter Aufmärsche und Übergriffe geriet Sachsen in der Vergangenheit immer wieder negativ in die Schlagzeilen. Doch auch abseits der öffentlichen Wahrnehmung sind Neonazis aktiv und organisieren Konzerte, um Gelder...

Leipzig: Spontandemo gegen Angriffe auf Rojava und Şengal

Etwa 55 Personen aus der deutschen und der kurdischen Linken demonstrierten heute Nachmittag in der Leipziger Innenstadt gegen die türkischen Luftangriffe auf kurdische Gebiete in Syrien und im Irak.

„Die Rechte“ blamiert sich in Leipzig

Am 18. März wollte die neonazistische Partei "Die Rechte" durch den alternativen Stadtteil Connewitz demonstrieren. Dabei scheiterten die Neonazis auf ganzer Linie. Weder konnte der Aufmarsch auf der zunächst angemeldeten Route stattfinden, noch erreichte die Anzahl der Teilnehmenden das gewünschte Ziel der Organisatoren. Gegen den Aufmarsch formierte sich ein großer Gegenprotest, dem es aber nicht gelang den Aufmarsch zu verhindern.

Dem Rollback entgegen – Interview zum Feministischen Kampftag 2017

Am 8. März ist Weltfrauentag, von vielen linken und feministischen Gruppen auch als Frauenkampftag oder Feministischer Kampftag begangen. In Leipzig mobilisiert ein Bündnis aus linken und linksradikalen Gruppen für den 11. März zu einer Demonstration gegen das Patriarchat und den sexistischen Rollback. Ronny Gsawitz sprach mit Louise Ninive vom Feministischen Kampftagsbündnis aus Leipzig über den Zusammenhang zwischen Kapitalismus, Patriarchat und Rassismus sowie über Perspektiven konkreter feministischer Kämpfe.

Erster Auftritt der selbsternannten „Bürgerbewegung Leipzig“

Die erste Versammlung der „Bürgerbewegung Leipzig“ am 04.02.2017 unter dem Motto „Gegen die Zerstörung Deutschlands“ war allein Aufgrund der TeilnehmerInnenzahl ein Flop.