„Sieg Heil“-Ruf und offener Antisemitismus bei Pegida NRW

Nach zweieinhalb Wochen Pause wollte Pegida NRW am vergangenen Montag, 11. Juli 2016 eigentlich mit einem selbsternannten „Kracher“ zurück kehren. Der angekündigte „Kracher“ blieb mit dem Pegida Gründer Lutz Bachmann jedoch „aus gesundheitlichen Gründen“ aus. 73 Teilnehmer_innen fanden sich am Montag ein um fünf Rednern zu lauschen.

Neonazistischer „Bürgerwille“ in Bielefeld

Bielefeld: Bis zu 250 Personen hatte der selbsternannte „Bielefelder Bürgerwille“ für eine Demonstration am vergangenen Samstag, 9. Juli 2016, bei der Polizei Bielefeld angemeldet. Gekommen waren lediglich 57 Teilnehmer_innen. Kürzlich hatte „Biegida“ als lokaler Pegida Ableger noch versucht Rassismus in Bielefeld salonfähig zu machen, mit „Bielefelder Bürgerwille“ versuchte es nun die organisierte Neonaziszene NRW's und scheiterte dabei.

Journalist*innen dieser Welt: Macht eure Arbeit, verdammt!

Liebe “Journalist*innen”, einige von euch hätten diese Bezeichnung eigentlich gar nicht mehr verdient: Macht eure verdammte Arbeit. Auch wenn es um ein Nicht-Besetzes Haus in Berlin-Friedrichshain geht, dass ihr aus welchen Gründen auch immer...

Social

688NachfolgerFolgen

Meldungen

Popkultur
Ein radikal linker Blick auf die Popkultur.

Zwischen Kaffee, Koks und Konflikten.
Kolumbien im Umbruch.

Report

Analyse & Kritik

Recherche

Die Nazis von Los Santos

Dennis Giemsch ist einer der führenden Köpfe der Dortmunder Neonazis und Funktionär der Partei “Die Rechte”. Er ist zuständig für die technische Bereichen der Bewegung. Von Podcast über Blog-Hosting. Nun gehen sie den nächsten Schritt: Vermeintliche Rekrutierung von Nachwuch über das beliebte Computerspiel “Grand Theft Auto”.

Einblick

IMG_1217