Donnerstag, August 25, 2016
Israel-Fähnchen in Regenbogenfarben im emanzipatorischen Block der Leipziger CSD

Israel und das queere Dilemma

Nach dem antisemitischen Redebeitrag eines RUPTLY-Mitarbeiters auf dem X*CSD in Kreuzberg diskutiert die queere Szene wieder einmal über Antisemitismus. So wichtig diese Debatte auch ist, so schlimm und langweilig sind die Beträge dazu. In Leipzig war die Antwort den emanzipatorischen Block auf dem CSD mit Israel-Fähnchen zu fluten.

Wenn Neonazis zu stechen und die Medien schweigen

Am Montag, 15. August 2016 berichtete das antifaschistische Bündnis „BlockaDo – Gemeinsam gegen Nazis“ gegen 18 Uhr wie folgt über einen mutmaßlich versuchten Mord an einem 24-jährigen Antifaschisten durch Dortmunder Neonazis, die nach ersten Informationen offenbar der neonazistischen Partei „Die Rechte“ angehören sollen.

Pokemon Go: Der Kampf um den öffentlichen Raum

In Düsseldorf ist ein Kampf um öffentlichen Raum ausgebrochen. Es geht um eine kleine Brücke auf der berühmten Düsseldorfer Königsallee. Auslöser war das Spiel Pokemon Go. Nun tobt die Debatte darüber, wer welchen öffentlichen...

Social

752NachfolgerFolgen

Meldungen

Popkultur
Ein radikal linker Blick auf die Popkultur.

Zwischen Kaffee, Koks und Konflikten.
Kolumbien im Umbruch.

Report

Analyse & Kritik

Recherche

Die Nazis von Los Santos

Dennis Giemsch ist einer der führenden Köpfe der Dortmunder Neonazis und Funktionär der Partei “Die Rechte”. Er ist zuständig für die technische Bereichen der Bewegung. Von Podcast über Blog-Hosting. Nun gehen sie den nächsten Schritt: Vermeintliche Rekrutierung von Nachwuch über das beliebte Computerspiel “Grand Theft Auto”.

Einblick