Legida wirft das Handtuch

Am Abend des 9. Januar versammelten sich in Leipzig-Connewitz mehr als 750 Menschen, um sich der antifaschistischen Demonstration des Bündnisses „A Monday Without You“ anzuschließen. Kurze Zeit später trafen sich nahe des Zentralstadions etwa 350-400 Rassist*innen, um den 2. Geburtstag von Legida zu feiern. Abschließend wurde ihnen das vorläufige Ende der rassistischen Aufmärsche verkündet.

Kämpferisches Gedenken an Oury Jalloh

Rund 1500 Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet nahmen am 7. Januar 2017 an der Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh teil. Der Asylsuchende wurde am 7. Januar 2005 von zwei Polizisten in der Polizeiwache in Dessau (Sachsen-Anhalt) ermordet. Staatsanwaltschaft und Gerichte bemühen sich seitdem tatkräftig um die Verschleierung der Tat.

Suhl: „Grünes Haus“ spricht sich für „Grauzone“ aus

Anfang August 2015 kam es im „Grünen Haus“ Suhl zur öffentlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Grauzone“. Seit Jahren schwelte der Konflikt bereits in der subkulturellen Szene von Suhl. Seit nun mehr als einem Jahr hatten sich Vereinsmitglieder des „Grünen Haus e.V.“ und die lokale Antifa mit dem Thema befasst. Eine Mitgliederversammlung im November entschied sich in einer Abstimmung knapp für die Akzeptanz der „Grauzone“ im ehemals linken Projekt. Nach dieser fatalen Entscheidung, ziehen die Antifa Suhl/Zella-Mehlis und andere linken Projekte nun die richtigen Konsequenzen.

Social

1,019FansGefällt mir
946NachfolgerFolgen

Meldungen

Popkultur
Ein radikal linker Blick auf die Popkultur.

Zwischen Kaffee, Koks und Konflikten.
Kolumbien im Umbruch.

Report

Analyse & Kritik

Recherche

Köthen: Eine Brutstätte militanter Neonazis

Mit gerade einmal 28.000 Einwohner*innen ist Köthen nicht gerade die größte Stadt in Sachsen-Anhalt. Dennoch schafft es die Kreisstadt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld immer wieder zum Teil in die überregionale Presse. Sei es durch die Familie Ritter, die bereits vor Jahren durch Spiegel TV traurige Berühmtheit erlangte, oder durch Schlagzeilen wie "Übergriffe auf Chinesen und Syrer in Köthen" aus dem September 2015 oder „Brand an Asylunterkunft in Köthen“ vom 29. Oktober.

Einblick